stricky••micky

Heute zeige ich dir, wie meine eigene Sachen entstehen. 

 

Zuerst bekomme ich meistens ein bedarf mich mit Material einzudecken.

Ohne fühlen und sehen kann ich keine Entscheidung treffen, ob ich ein Teil stricke oder es doch der Nähmaschine überlasse. in vielen Fällen kommt beides in Einsatz…

Hier geht es ums Stricken und um Wolle. Noch nicht sehr viel,  aber da ich an dem Punkt angelangt bin, wo ich nur mehr Ideen im Kopf habe, kann ich mich von der Nadel gar nicht mehr loskriegen. 

Hier findest du nach und nach Projekte, Ideen, Anleitungen, Tips und Wissenswertes rund um das Stricken. Ich bin noch keine geübte Schreiberin, aber ich bin so entflammt und neugierig, dass ich es wage diesen Schritt zu gehen. 

Meine eigene Stücke und Strickanleitungen kannst du in Handwerk finden, dort kannst  du sie auch direkt kaufen.

Möchtest Du ausserdem, Ideen, Projekte und Neuigkeiten aus meinem Restyle Shop in deiner Post bekommen, dann registriere dich am Besten gleich für meinen Newsletter.

 Und jetzt: Viel Spaß!


 

Second Hand habe ich ein paar Knäueln dieser Wolle erworben. Gleich nach der Strickprobe war ich begeistert! Das Garn hat alle Muster hervorragend herausgebracht. Die Maschen sind gleichmässig, nahezu wie bei Maschinenstrick. Es ist leicht metallisch glänzend und zaubert verspielt melierte Optik her. 

Lace Lux von Lana Grossa

Feinfädiges Fantasiegarn mit Metalloptik


 

Aus der Wolle wird eine Short. Ich skizziere die Hose bis sie so ist, wie ich sie haben möchte. Den Schnitt übertrage ich in CAD und berechne der Maschenprobe nach den Strickverlauf.

Jetzt stricke ich los! Und entwirre und wieder stricke, entwirre… bis die Teile sitzen. Dabei überlege ich mir den kompletten Look. Ganz fertig ist die Hose noch lange nicht!

 

Beim Oberteil kommt in Einsatz ein tolles Garn: Silk Hair von Lana Grossa.

… ich stricke mal weiter und halte euch am Laufendem.

Bis zum nächstem mal, Sim♡na


Kommentar schreiben

Kommentare: 0