Strickteile ausbessern, Laufmaschen auffangen Löcher schliessen, Nähte verfestigen oder Schliessen,  Kleidungsstücke (auch Strick) ändern, Knöpfe annähen, überziehen und herstellen, sensibles waschen,  Flecken entfernen, aus Altem Neues entwerfen und fertigen und vieles mehr!

Strickteile auffrischen

Bei diesem Stück handelte sich um ein Pullover aus englischer Wolle von Benetton. Durch falschem Waschen verfilzt, zerknittert und rundum mit kleinen Fusseln übersät, mit einer deutlich sichtbarer Laufmasche am Rücken.

 

Vorsichtig gewaschen, in Form gebracht, die Oberfläche behandelt und die Laufmasche wurden so aufgefangen, dass sie nicht zu entdecken ist. Das Stück ist wieder wie neu: anschmiegsam weich und kuschelig, sogar die Farbe ist durch die Behandlung ebenmässiger und frischer geworden. 

Reparaturkosten: 8 EURO

vor der Behandlung

nach der Behandlung


Entfernen von Pilling

Wie entsteht Pilling

Aus der Faseroberfläche lösen sich einzelnen Faser die ineinander oder mit anderen Fasern verknoten. Du kannst dagegen Vorbeugen in dem du auf das Material abgestimmte Waschmittel verwendest, die das Pilling wirksam verhindern. Verzichte auf Weichspüler! Dieser bildet ruf einen gleitenden Film und die Faser lösen sich leichter aus dem Gewebe. 

Pilling Entfernen

Pilling kannst du mit einem Fusselrasierer entfernen. Dabei werden abstehenden Knötchen von rotierenden Messern „abrasiert“. Nach drei, vier Behandlungen lösen sich meist alle Härchen und dann entstehen keine Knötchen mehr. Eine schonendere Variante ist es die Fussel von Hand abzulesen, dadurch wird eine zusätzliche Materialausdünnung besser vermieden.


Löcher und Laufmaschen schliessen

Ein Pullover aus reiner Schurwolle mit Kaschmir  von Hugo Boss. Es gibt einige kleine Löcher am Vorder- und Rückenteil. Statt ihn zu entsorgen, verschliesse ich gekonnt die Maschen so, dass sie vollkommen verschwinden.Mit ein wenig Übung kann es auch dir gelingen! Wie das geht, kannst du in einem ein-stündigem Workshop erfahren. 

 

Servicekosten: 5 EURO


SOS für enge Ballerinas

Mit Föhn und dicken Socken gegen Druckstellen…

Du nimmst dein dickstes Paar Wollsocken und schlüpft damit in deine Ballerinas. Jetzt kommt der Fön zum Einsatz! An den Stellen, an denen der Schuh drückt, föhnst du so lange, bis das Leder weich wird und sich dem Fuß anpasst. Warten bis die Stelle abgekühlt ist – fertig! 


Grasflecken entfernen

Grasflecken lassen sich leicht mit einer Zahnpasta entfernen.

Zahnpasta auf die beschmutzte Stelle auftragen und mit Finger einreiben, anschliessend mit einer alten Zahnbürste bearbeiten, bis die Stelle gereinigt erscheint. Das Kleidungsstück und der Waschmaschine waschen. 


Cashmere waschen

Kein Strick ohne Knötchen-Bildung. Kein Grund zu verzweifeln!  

Waschen solltest du spätestens nach jedem vierten Gebrauch. Dazwischen über Nacht an der frischen Luft durchlüften. 

Waschmaschine

Das sollte man sogar. Eine Maschinenwäsche im Wollprogramm ist besser als jede Handwäsche. Auf linksgedreht, die Trommel nur auf 1/3 füllen. Kurz und lauwarm: Wollprogramm (max. 30º)  wählen und bei niedriger Drehzahl schleudern, 

Handwäsche 

Das Stück darf nicht im Wasser liegen! Spezial Waschmittel benutzen, im handwarmen Wasser waschen und 3-4 mal mit klarem Wasser ausspülen, Nicht auswringen! Das nasse, vorsichtig ausgedrückte Stück fest in ein Handtuch einrollen.


Trocknen

Entweder im Trockner mit Kaltluft oder liegend auf einem Rost. Dazu brauchst du einen trockenen Handtuch als Unterlage und das Stück mehrmals Wenden nicht vergessen. Ist dir dein Pullover zu kurz,  kannst du ihn auf einen Bügel mit geformter, nicht rutschiger Schulterpartie aufhängen. Aber das bitte nur ausnahmsweise.

Flecken entfernen 

Nie aufweichen, reiben oder bürsten, sonnst verfilzt dein Pullover! Einfach etwas von Haarshampoo auf die Stelle tun und ab in die Wäsche. Wichtig: spare dir böse Überraschungen und Geld und gebe NIE dein Cashmere Stück in die Reinigung! Ausser es ist ganz dünn und nicht gestrickt, sondern gewebt. 


Aufbewahren: 

Cashmere sollte zwischendurch ruhen. Gönne ihm nach dem Tragen jedes mal einen Tag Pause.  Aufbewahrt muss ein Wollpullover dunkel und eher kühl und immer liegend. 

Download
greenpeace_einkaufsratgeber_textil.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB