Es ist nie zu spät eigene Kreativität zu wecken!

Meine ersten Maschen versuche habe ich schon in der Volksschule zu einem fertigem Teil bringen. Alles von meiner Mama abgeguckt, die nur aus Geldnot alte Pullis entwirrte und für uns Mädchen, drei Stück davon, Kleidung fertigte. Das Nähen blieb ihr auch nicht erspart. Sie trennte die Nähte, sammelte Knöpfe und Reissverschlüsse und aus den Vorräten schaffte sie immer wieder ewas Neues. Ich bewunderte sie und fand alles unglaublich spannend und herausfordernd. Es dauerte nicht lange, bis ich selbst Kleidungsstücke entworfen habe und fertigte. Nun möchte ich dich inspirieren!

Komm in meine kleine Werkstatt…

Es ist nie zu spät und das Alter spielt keine Rolle! Das hat bereits 95-jährige Iris Apfel unter Beweis gestellt. Ein inspirierendes Video, Trailer zum Film über Ansichten, Arbeit dieser genialen Designerin,  Schaue dir das Video an und lasse dich inspirieren!

 

Anstatt sich auf herkömmliche Mode zu verlassen, ist die eigene Kreativität gefragt. Kleidung selbst entwerfen ist oft viel einfacher als man denkt! Die Ausarbeitung selbst von leicht bis aufwändig, immer eine Herausforderung und Sinnes beriechend. Schau mal hier…



100% Recycling: alte Jeans und Herrenhemd




Kurze Hose einmal anders

Was spricht gegen einer kurzen Hose aus Strick? Gute Passform und geschickt kombiniert kann das ein toller Herbst-und Winteroutfit werden! 

 

Die Idee ist skizziert, noch ein bisschen rechnen und es kann losgehen. Ich beginne mit einem Vorderteil…

Secondhand habe ich einige Knäueln von Lace Lux erworben. Die Qualität ist herrlich: eine Mischung aus flauschigem Mohair und glattem Garn mit glänzendem Finish, die schöne, regelmässige Maschen zaubert.








Taschen nähen

Dein eigener Weg zu Individuellen Handtasche Feste Stoffreste, Bast, Kork, Lederreste und ausgediente Lederkleidung eignen sich bestens dazu. Nur noch eine Idee, auch ein bisschen schummeln und abgucken ist erlaubt und es kann losgehen… und ich kann dich dabei unterstützen!